Und plötzlich war da Corona … der Lockdown und unser Leben stand irgendwie still. Sämtliche Freizeitaktivitäten waren entweder komplett verboten, oder nur noch sehr eingeschränkt möglich. Was nun, so viel freie Zeit, ohne Sport, in meinem Fall hieß das, kein Agility-Training im HSZ mehr und auch das Vereinsgelände in Düsseldorf durfte nicht genutzt werden. Da war nun viel freie Zeit, die irgendwie sinnvoll genutzt werden wollte. So kam es, dass ich meine Nähmaschine wieder raus gekramt habe und mich das erste mal in meinem Leben an einer Patchworkdecke versucht habe. Keine Ahnung warum, aber auf der Suche nach einer Nähanleitung für die Coronamasken stolperte ich über einige Nähblogs und noch mehr Quilt Videos auf Youtube. Das fand ich ziemlich cool und wollte das sofort ausprobieren.

Die erste „Versuchsdecke“ entstand dann aus dem, was ich noch an Stoffresten und Fleece finden konnte. Deshalb wurde es ein recht kleines Deckchen, aber egal, es hat super viel Spaß gemacht und ich wollte mehr.

Seitdem, also seit März bin ich im Nähfieber und möchte am liebsten gar nicht mehr aufhören. Hier werde ich nun einige meiner Quilts öffentlich zur Schau stellen

Achja und alle anderen Nähprojekte und Handarbeiten landen natürlich auch hier im Blog.

Viel Spaß, falls jemand gucken kommt